Mutterkuhhaltung

Mutterkuhhaltung

Unsere Mutterkuhhaltung zeichnet sich durch die natürliche Haltung der Tiere aus. Das Kalb bleibt nach der Geburt bei seiner Mutter. Die Fütterung besteht vorwiegend aus Muttermilch, während der ersten drei Lebensmonate werden die Kälber mit Milch aufgezogen, später kommt auch Gras und Heu dazu. Der Einsatz von wachstumsfördernden Zusatzstoffen, Soja oder gentechnisch veränderten Futtermitteln ist nach den Öko-Richtlinien absolut verboten.

Die Pflege und Nutzung der Wiesen ist mit der Mutterkuhhaltung nachhaltig und ressourcenschonend und wir unterstützen damit die Artenvielfalt. Unsere Tiere grasen in den Sommermonaten in Landschaftsschutzgebieten und geben damit Bodenbrütern Deckung für Ihre Brut und die Aufzucht der Jungen. Der Dung der Tiere zieht Insekten an, die wiederum Nahrung für viele Vogelarten sind. Eine vielfältige Landschaftsstruktur wird erhalten.

Verkauf

Wir verkaufen auf Vorbestellung mindestens einmal im Monat freitags von 12.00 – 14.00 Uhr direkt.
Vorbestellung